IT-Sicherheit durch private Onlinespeicher gefährdet

IT-Sicherheit durch private Onlinespeicher gefährdet

Share

Wegen Sicherheitsbedenken bei der Cloud-Nutzung bietet etwa Google Drive eine zweistufige Authentifizierung an. So kann der Besitzer dieses virtuellen Laufwerks sicherstellen, dass nur jemand darauf Zugriff erhält, der zwei Kennwörter besitzt. Eine Datei muss aber auch über das Internet auf dieses virtuelle Laufwerk hoch- und heruntergeladen werden. Auf diesen beiden Wegen ist sie angreifbar. Daher verschlüsselt etwa Google Drive diesen Kommunikationsweg mit einem starken 256-bit-AES-Schlüssel.

Sergej Schlotthauer vom deutschen Sicherheitsanbieter EgoSecure ist dies längst nicht gut genug. “Die Daten liegen bei Dropbox und Co. in der Regel unverschlüsselt und können von Angreifern eingesehen werden. Deshalb müssen sie bereits vor dem Hochladen zugriffssicher verschlüsselt werden.” Zudem ließen sich die Cloud-Speicher selbst zu Einfallstoren für die Verbreitung von Malware umfunktionieren.

Quelle: http://www.vdi-nachrichten.com/Technik-Wirtschaft/IT-Sicherheit-private-Onlinespeicher-gefaehrdet

EgoSecure GmbH - Head of Professional Services

EgoSecure GmbH

Share

Über den Autor

Avatar

Daniel Döring administrator

Schreibe eine Antwort

Translate »