IDC Studie zu Cyber Security 2020+

IDC Studie zu Cyber Security 2020+

Share

Die aktuelle IDC Studie zeigt deutlich, dass viele Organisationen immer noch unzureichend geschützt sind. Zwar sind ein Basisschutz und Standard-Security-Lösungen in allen Organisationen vorhanden.

Das allein reicht aber immer weniger dafür aus, der Vielzahl und der Intensität der Angriffe zu begegnen und die Ausgangslage nach erfolgreichen Attacken wiederherzustellen.

Die aktuelle Anforderung besteht für die meisten Unternehmen explizit darin, ihre IT-Security- Strategie auf den Prüfstand zu stellen, um neue Technologien und Lösungsansätze, digitales Business und neue Formen der Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Marktteilnehmern umfassend abzusichern und die Agilität und Widerstandsfähigkeit ihrer Organisation gegenüber unerwarteten Vorkommnissen zu erhöhen.

Integration, Automatisierung und eine kontinuierliche Optimierung von Security-Prozessen über alle IT-Domains und Business-Domains hinweg sind der Schlüssel zum Erfolg. Das muss das gemeinsame Ziel von Anbietern und Anwendern sein.

Matrix42 optimiert IT-Security Prozesse in einem ganzheitlichen und automatisierten Ansatz. Somit kann Secure Unified Endpoint Management mit Enterprise Service Management kombiniert werden, um Geschäftsprozesse mit IT Security und IT Opteration Maßnahmen zu schützen, vereinheitlichen, optimieren und automatisieren.

Share

Über den Autor

Daniel Döring administrator

Translate »