heise.de – Android-Daten verschlüsseln – so geht’s

heise.de – Android-Daten verschlüsseln – so geht’s

Share

Quelle: https://www.heise.de/tipps-tricks/Android-Daten-verschluesseln-so-geht-s-4049575.html

Sie möchten Ihre Android-Daten sicher verschlüsseln? Wir zeigen Ihnen, wie das mit den richtigen Tools ganz einfach geht.

Wichtige Dateien sollten verschlüsselt werden – vor allem auf mobilen Geräten wie Smartphones. Mit den richtigen Tools geht das ganz einfach. Im Folgenden lesen Sie, wie Sie unterschiedliche Varianten nutzen.

• Warum Verschlüsselung?

• Dateierschlüsselung mit EgoSecure Encryption

[…]

Warum Verschlüsselung?

Android selbst bietet bereits Verschlüsselung auf Dateisystemebene, warum also noch eine Dateiverschlüsselung? Das verschlüsselte Dateisystem sorgt dafür, dass niemand an Ihre Daten kommt, ohne das Gerät zu entsperren. Ist es aber entsperrt, liegen die Dateien natürlich offen. Klaut Ihnen also beispielsweise jemand das Smartphone direkt aus der Hand, hat er auch Zugriff auf die Dateien. Da hilft die Verschlüsselung überhaupt nicht.

Bei der Verschlüsselung auf Dateiebene würde der Dieb die Dateien zwar sehen, könnte sie aber nicht öffnen, ohne Ihr Passwort zu kennen. Zudem könnten Sie auch eine Zwei-Faktor-Authentisierung einrichten (etwa Passwort plus eine beliebige Datei), um noch mehr Sicherheit zu erlangen. Und noch ein Vorteil: Verschlüsselte Dateien können Sie auch gefahrlos über das Internet verschicken oder in der Cloud speichern. Mit den richtigen Werkzeugen lassen sich diese Dateien später sogar auf dem Windows-, Linux- oder Mac-Desktop entschlüsseln.

Leider gibt es sehr viele Verschlüsselungs-Apps, die nicht oder nur sehr kompliziert funktionieren. Wir zeigen Ihnen im Folgenden zwei unterschiedliche Lösungen: Die wohl einfachste Lösung stammt von EgoSecure, funktioniert tadellos und so lange die Daten unter Android verbleiben, ist es eine der schicksten Varianten überhaupt.

[…]

Dateierschlüsselung mit EgoSecure Encryption

• Installieren Sie zunächst EgoSecure Encryption (ESP) aus Google Play.

• ESP ist im Grunde einfach ein Dateimanager mit Verschlüsselungsoptionen. Navigieren Sie also zu dem Ordner, der verschlüsselt werden soll, beziehungsweise Dateien enthält, die abgesichert werden sollen.

• Tappen Sie lange auf den Ordner oder die gewünschte Datei und wählen Sie aus dem aufpoppenden Menü den Punkt “Verschlüsseln“. Im Falle eines Ordners werden alle darin liegenden Dateien verschlüsselt.

Bei EgoSecure läuft die Verschlüsselung einfach auf Dateiebene.

• Im anschließenden Dialog wählen Sie die Verschlüsselungsoptionen.

• Neben Kennwort und Verschlüsselungsstärke gilt es hier den Modus zu wählen: “Mobil” bedeutet, dass die Datei bei einer Aktion (kopieren, hochladen, verschieben) automatisch entschlüsselt und dann unverschlüsselt verarbeitet wird. “Permanent” bedeutet, dass die Datei in verschlüsselter Version und somit auch mit der zusätzlichen Dateiendung “.espe” verarbeitet wird. Permanente Verschlüsselung bietet sich an, wenn Sie die Dateien über ein unsicheres Medium (etwa das Internet) verteilen wollen.

Die Optionen von EgoSecure Encryption sind erfreulich überschaubar.

Im Wesentlichen war es das auch schon, Ihre Dateien sind verschlüsselt – zu erkennen an dem Schlosssymbol neben den Dateien (an Ordnern fehlt eine solche Ansicht leider). Noch zwei Dinge sind interessant: Über den Menü-Button ganz unten bekommen Sie Zugriff auf die Auswahl mehrerer Dateien sowie Optionen, um diese zum Beispiel zu verschicken. Und wenn Sie Dropbox, Google Drive oder MagentaCLOUD nutzen, können Sie direkt Ihren Cloud-Speicher einbinden.

Noch ein Tipp zum Workflow: Wenn Sie Dateien entschlüsseln und das Programm verlassen, weist es Sie darauf hin, dass noch einige eigentlich verschlüsselte Dateien in entschlüsselter Form vorliegen. Auf Wunsch kann ESP diese dann automatisch in einem Rutsch wieder verschlüsseln. So kann es Ihnen nicht passieren, versehentlich Dateien offen herumliegen zu lassen.

Eine sehr sinnvolle Kontrollfrage – bloß nicht überlesen!

[…]

P.S.: Auch mit EgoSecure verschlüsselte Dateien lassen sich unter Windows entschlüsseln – aber nur mit den kostenpflichtigen EgoSecure-Produkten.

Quelle: https://www.heise.de/tipps-tricks/Android-Daten-verschluesseln-so-geht-s-4049575.html

Share

Über den Autor

Avatar

Daniel Döring administrator

Schreibe eine Antwort

Translate »