COVID-19 und digitale Risiken

COVID-19 und digitale Risiken

Share

Was hat der aktuelle Corona Virus mit von Hackern initiierten Viren gemeinsam? Und: gibt es Parallelen in der Bekämpfung?

Biologische und digitale Viren haben sehr viel gemeinsam – u.a. ist es tragisch für Einzelschicksale, aber fatal für die Wirtschaft und Gesellschaft… Erst einmal muss der Virus entdeckt werden und ein Gegenmittel gefunden wird. Bis es soweit ist, vergeht einiges an Zeit und der Virus kann sich ungehindert ausbreiten. Bis es ein Gegenmittel gibt, ist es wichtig, dass die Ausbreitung reduziert wird, Symptome behandelt und gestoppt werden.

Pre-Infection ist das so genannte Händewaschen / -desinfizieren und Vermeiden von Krisengebieten – in der IT ist das Application Control, Backup, Device Control und co.. Bei biologischen Viren bekämpft man Auswirkungen durch Medikamente und bei digitalen Viren durch Post-Infection Protection wie automatisierter EDR und ebenfalls Application Control.

Damit man in der digitalen Welt nach einem Befall wieder schnell auf die Beine kommt, ist es auch per Unified Endpoint Management möglich, dass geschädigte Systeme schnellst möglich wieder einsatzbereit sind – das nennt sich ‘Cyber Resilience’, also die Widerstandsfähigkeit gegen neue Bedrohungen.

Wenn die Mitarbeiter unter Quarantäne stehen oder Büro’s geschlossen werden…

“Arbeit” ist dank der Digitalisierung kein Ort, sondern eine Tätigkeit (Mobile Work, Remote Work, HomeOffice, etc.).

Das heißt, dass man in Zeiten von COVID-19 auch von überall und jederzeit auf Geschäftsanwendungen und -daten zugreifen muss – besonders, wenn ein Unternehmen Mitarbeiter unter Quarantäne stellen oder Büro’s schließen muss.

Also müssen Arbeitsplätze “mobil” werden und ggf. Cloud Services betrachtet werden. Im HomeOffice gibt es jedoch oft nicht so gute Schutzmaßnahmen wie in der IT Infrastruktur der Unternehmen. Dies kann weitere Risiken der Malware Infektion bzw. des Datenverlustes (DSGVO) hervorrufen. Daher ist es wichtig, dass an den mobilen Endgeräten die Datenzugriffe kontrolliert, protokolliert und gefiltert werden. Wichtig ist nicht nur im Zuge von Cloud-Speicher, externen Datenträgern, Tablets und Notebooks, dass die Daten des Unternehmens immer verschlüsselt sind!

Share

Über den Autor

Avatar

Daniel Döring administrator

Schreibe eine Antwort

Translate »